Startseite

Eine zweite ärztliche Meinung einholen

Zur bestmöglichen Entscheidung für eine Therapieform

Vor Beginn der Behandlung möchte der Patient vielleicht einen zweiten Spezialisten aufsuchen, der die Diagnose und den Behandlungsplan überprüft. Das Einholen einer zweiten Meinung kann ein bis zwei Wochen dauern. Eine kurze Verzögerung verringert nicht die Erfolgschancen der Behandlung. Manche Krankenversicherungen fordern eine zweite Meinung, andere bezahlen sie auf Wunsch des Patienten.

Es gibt mehrere Möglichkeiten einen Arzt zu finden, um eine zweite Meinung einzuholen:

Der erste Arzt des Patienten kann einen Spezialisten vorschlagen, der konsultiert werden kann.
Der KID (siehe Wichtige Adressen) informiert über Behandlungsmöglichkeiten, Krebszentren und Programme.
Namen von Ärzten können vom örtlichen Ärzteverband, einem Krankenhaus oder einer medizinischen Hochschule erfragt werden. Dort gibt es zum Teil auch Fachärzteverzeichnisse, in denen die Namen der Ärzte zusammen mit ihrem Fachgebiet und ihrem Hintergrund aufgeführt sind.

Meldung von Nebenwirkungen

Nebenwirkungen im Zusammenhang mit unseren Arzneimitteln können Sie auf verschiedenen Wegen an uns melden:

Für die Meldung von Nebenwirkungen außerhalb der Geschäftszeiten erreichen Sie uns unter 02065 256 1665.

In medizinischen Notfällen bitten wir Patienten sich umgehend an einen Arzt oder den ärztlichen Notdienst zu wenden.