Startseite

Sozialrechtliche und finanzielle Fragen
zum Thema Krebs

Rentenversicherung (SGB VI)

Wer ist grundsätzlich versicherungspflichtig? ( § 1- 3 SGB VI)

  • Gegen Arbeitsentgelt oder zu ihrer Berufsausbildung oberhalb der Geringfügigkeitsgrenze von 400 Euro monatlich (§ 8 SGB IV) Beschäftigte
  • Personen in Einrichtungen der Jugendhilfe, die für eine Erwerbsfähigkeit befähigt werden sollen
  • Selbständig Tätige
  • Behinderte Menschen die in Werkstätten tätig sind
  • Azubis
  • Mitglieder geistlicher Genossenschaften, Diakonissen, etc…

Muss ich die Rente beantragen?

    In der Regel ja, Ausnahmen jedoch sind:
  • Regelaltersrente nach dem 65. Lebensjahr anstelle der Rente wegen Berufsunfähigkeit oder Erwerbsfähigkeit oder -minderung.
  • Große Witwen/Witwer- Rente anstelle der kleinen Witwenrente, wenn die/der Witwe/r das 45. Lebensjahr vollendet hat.

Zu allen Fragen bezüglich der Rente stehen Ihnen der „Deutsche Rentenversicherung Bund“ und die Versicherungsämter der Stadtverwaltungen und Landkreise zur Verfügung.

Meldung von Nebenwirkungen

Nebenwirkungen im Zusammenhang mit unseren Arzneimitteln können Sie auf verschiedenen Wegen an uns melden:

Für die Meldung von Nebenwirkungen außerhalb der Geschäftszeiten erreichen Sie uns unter 02065 256 1665.

In medizinischen Notfällen bitten wir Patienten sich umgehend an einen Arzt oder den ärztlichen Notdienst zu wenden.